Der Winter ist da !!!

Nieve en la cumbre, febr. 2009
Schnee auf den Bergen, Febr. 2009

So oder ähnlich sieht es auf dem Roque de Los Muchachos aus - wenn denn die dicken Wolken verschwinden und ich ihn endlich sehen kann!

 

Am Donnerstag hat der grosse Wetterumschwung auf La Palma eingesetzt. Endlich hat es geregnet. Nach dem wenigen Niederschlag bis jetzt ist das ein wahrer Segen.

 

Das aufgewühlte Meer toste laut gegen die Küste und teils hatten wir heftige Windböen.

 

In den Bergen hat es geschneit. Das ist immer etwas ganz besonderes.

 

Lluvia sobre el mar
Regen über dem Atlantik

Viele möchten der weissen Pracht ganz nahe sein, doch die Strasse zum höchsten Gipfel ist seit Freitag ab einer bestimmten Höhe gesperrt. Schnee und Eis werden geräumt, aber solange die Zufahrt nicht sicher ist, darf keiner hoch.

 

Seit Donnerstag sind die milden Temperaturen hier im Nordosten vorbei. Bei frischen 10-13 Grad kann man endlich mal wieder einen Wollpulli und die dicke Jacke anziehen.

 

Es gibt immer mal wieder etwas Regen, manchmal so bildschön wie auf dem Foto.

 

Die Freude über das vermeintlich "schlechte" Wetter ist bei den meisten Inselbewohnern und -bewohnerinnen gross. Gerade in der Landwirtschaft gehören kühle, niederschlagsreichere Fasen zum natürlichen Ablauf des Jahres.

 

Befall und Krankheiten werden auf natürliche Weise bekämpft und mit den nächsten warmen Tagen erwacht die Natur zu neuem Leben. 

 

Die Wasserreserven werden in den heissen, trockenen Monaten Plantagen, Felder und Gärten versorgen.

 

Ohne die Sammelbecken, Galerien und Kanäle wäre es unmöglich Obst- und Gemüse - und speziell Bananen - fast rund ums Jahr zu ernten.

 

Und natürlich braucht die Natur selbst ihren Rhythmus, damit die grüne Insel auch grün bleibt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0