Zauber des Nordens

Franceses

Garafía, Fajana de Franceses
Fajana de Franceses

 

Jahrhundertelang war der Zugang vom Atlantik aus für viele Orte auf La Palma überlebenswichtig.

 

Da es vor allem im Norden lange keine Strassenanbindung gab, spielte die Fajana de Franceses mit ihrem Bootsanleger eine Hauptrolle. Nötige Waren wurden auf kleinen Booten gebracht und ebenso traten Getreide, Wein, Holz u. ä. ihre Reise, z. B. in die Hauptstadt, an.

 

Passagiere, Arbeiter und Händler füllten den winzigen Ort mit Leben. Von den sieben Häusern waren sechs Läden und das andere eine Bar.

 

pajero para ganado
Typische Holzdach

 

Per Lasttieren oder auch auf dem eigenen Rücken beförderten die Bauern und Waldarbeiter ihre Waren mühselig von oder nach Franceses, ihrem Wohnort.

 

Typisch für die Gegend sind die mit Kiefernholztafeln - tablas - gedeckten Häuser und Ställe. Die Bretter von minderer Qualität wurden für die Tierbehausungen horizontal verlaufend gelegt. Die Satteldächer der Wohnhäuser wurden vertikal verlegt.

Zahlreiche dieser Bauten in traditioneller Architektur sind in Franceses noch erhalten, wenn auch in sehr schlechtem Zustand.

 

 

Dicht an die Gebäude gepflanzt finden sich oft herrliche Exemplare der majestätischen Drachenbäume. Die Blätter der"dragos" wurden an das Vieh verfüttert oder zu Seilen verarbeitet.

 

Leider leben inzwischen nur noch wenige Menschen in Franceses. In der Fajana nagt der Zahn der Zeit und das Meer an den alten Vorratsgebäuden und Häusern.

 

Trotzdem, liebe Besucher und Residente, macht einen Ausflug in diese überwältigend schöne Landschaft, die zur Reserva Natural Especial de Guelguén gehört. Die Wege sind teils steil und anstrengend, aber die Aussicht grandios. Ausserdem kann man prima auf der ruhigen, fast steigungsfreien Strasse von einem Ortsteil zum nächsten spazieren.

 

Da auch die letzte Bar im Ort geschlossen ist, bietet sich ein Picknick im Grünen an. Die Menschen erwidern freundlich den Gruss und mit ein wenig Spanisch ergibt sich manch kleines Gespräch.

 

Ich wünsche mit sehr, dass es eines Tages wieder die Möglichkeit gibt, einen Kaffee oder ein Glas Landwein in diesem idyllisch gelegenen Dorf zu geniessen.   

Senderos Franceses
Wanderwege in Franceses

Kommentar schreiben

Kommentare: 0